Universal Tao System

×

Nachricht

EU e-Privacy Directive

This website uses cookies to manage authentication, navigation, and other functions. By using our website, you agree that we can place these types of cookies on your device.

View e-Privacy Directive Documents

You have declined cookies. This decision can be reversed.
Universal Healing Tao

Was ist Universal Healing Tao?

Tao bedeutet im herkömmlichen Sinn: Der Weg und hat seine Ursprünge im 4 Jahrhundert v. Chr. und ist eine uralte chinesische Philosophie bzw. Weltanschauung: Taoismus. Der Taoismus kann auch als eine Art Wissenschaft des Lebens bezeichnet werden. Denn die früheren Taoisten widmeten ihr Leben der Erforschung menschlicher Bedürfnisse und deren Befriedigung. Durch ihre enge Verbundenheit mit den Elementen der Natur und den daraus resultierenden Beobachtungen entwickelten sie ein vollständiges und detailliertes ganzheitliches System. Sie glaubten, dass jeder Mensch ein Mikrokosmos des Universums darstellt und erkannten, dass wenn sie die Prinzipien der Natur auf ihr eigenes Leben anwendeten, sie im Einklang mit dem Fluss des Universums (Tao) waren und somit harmonisch und gesund leben konnten.
Anfang der 80er Jahre kam Mantak Chia in den Westen. Er ist der Begründer des Universal Healing Tao. Er hat viele Bücher geschrieben, die in Deutschland unter dem Titel Tao Yoga sehr bekannt wurden. Bereits mit 6 Jahren erhielt er von buddhistischen Mönchen Unterricht in Meditation. Weitere Ausbildungen bekam er in Tai Chi Chuan, Kundalini Yoga, Aikido und lernte von taoistischen und buddhistischen Lehrern geheime Shaolin Techniken und den Umgang mit der inneren Kraft.

Seit 1994 ist im Norden Thailands – in Chiang Mai – der „Tao Garden" eröffnet. Es ist ein einzigartiges Retreat – und Gesundheits – Zentrum auf einer Fläche von 80.000 m².

Unser Kursangebot im Universal Healing Tao:

Tai Chi

Was ist Tai Chi?
Die Übersetzung des über 5000 Jahre alten Bildzeichen für Tai Chi ist nicht einfach, da die chinesische Sprache eine Bildsprache ist und einzelne Bildzeichen kenzeichnen bestimmt Laute und haben mehrere Bedeutungen. Verschiedene Schreibweisen sind in der Literatur verbreitet. Die Lautbildung wurde, historisch begründet aus dem englischsprachigen Raum übernommen (die sog. Wade – Giles – Umschrift mit Tai Chi Chuan). Die modernere Schreibweise der Volkrepublik China ist Taijiquan (Pinyin –Umschrift). Tai Chi heißt „großer Balken" und bezeichnet den Firstbalken, der den Himmel über der Erde stützt und ihn zugleich mit ihr verbindet. Der Begriff „Tai Chi Chuan" wurde in diesem Jahrhundert eingeführt und kann mit „höchstes Prinzip des Faustkampfes" übersetzt werden. „Chuan" bezeichnet die Faust. Die Wurzeln von Tai Chi liegen in der früheren Kampfkunst. Bis zum Anfang dieses Jahrhunderts galt Tai Chi als geheime Kunst, die nur innerhalb des geschlossenen Kreises von Familien/ Klöster und treuen Schülern weitergegeben wurde. Anfang der 80 Jahre wurde Tai Chi Chuan im Westen als „Schattenboxen" bekannt.

Tai Chi ist eine jahrhundertalte traditionelle chinesische Bewegungskunst von harmonisch ineinander fließenden festgelegten Körperbewegungen. Wichtig ist, neben der korrekten Übung dieser Formen, eine ruhige, natürliche Atmung. Die Bewegungen wechseln laufend zwischen Ent – und Anspannung.

Im Westen ist die Kunst des Tai Chi von drei großen chinesischen Familientraditionen bekannt geworden:
1. Chen – Stil, von der Familie Chen entwickelt. Es ist eine Form aus weichen und explosiv kraftvollen Bewegungen.
2. Yang – Stil, mit einem sanften und gleichmäßigen Bewegungsfluss
Diese weitverbreitete Tai Chi Form besteht aus 108 Bewegungen.
3. Wu – Stil, der sowohl aus dem Chen – Stil, als auch aus dem Yang – Stil herstammt.
Ein weiterer anerkannter, aber nicht so verbreiteter Tai Chi Stil ist der Sun – Stil, dessen Begründer Sun Lu Tang (1860 – 1932) ist. Kennzeichen dieser Form sind rasche, stoßende Bewegungen, die vorwärts und rückwärts ausgeführt werden.

Das von Meister Mantak Chia entwickelte Tai Chi Chi Kung besteht aus 13 Bewegungen, ist eine Kurzform des Yang – Stiles und zeichnet sich in ihrer Einfachheit aus. Zudem enthält diese Form die Essenz des Tai Chi.

Durch die natürlichen Haltungen, ohne körperliche Extremstellungen entsteht ein freier Fluss von vitaler Energie im Körper. Der Atem wird tief und ruhig. Innere Ausgeglichenheit, Konzentration und Ausdauer werden gefördert. Auf sanfte Weise werden Muskelverspannungen gelockert, chronische Verspannungen gelöst. Auch wird durch den angeregten und vermehrten Energiefluss die Blutzirkulation verbessert, so dass alle lebenswichtigen Organe und das Gehirn optimal versorgt werden.

Erlernen Sie diese wirkungsvolle Methode, um Anmut, Konzentration, Gesundheit und Flexibilität zu erhöhen.

Tao Yoga für Frauen

Was ist Tao Yoga für Frauen?
Tao der Weiblichkeit wendet sich an alle Frauen, unabhängig des Alters, die ihre ganze Sinnlichkeit, weibliche Kraft und Spiritualität neu entdecken, entfalten und genießen möchten. Die Übungen bieten eine Palette wirkungsvoller und wunderbarer Methoden, die es ermöglichen, sowohl im Alltag als auch in Krisen- und Grenzsituationen aus der eigenen Mitter heraus zu handeln, ohne die eigenen Gefühle und Grenzen zu verdrängen oder sich zu verlieren. Es werden in den Seminaren einfache Übungen vermittelt, die helfen den eigenen weiblichen Körper besser zu unterstützen. Der erste Schritt besteht darin, zu sich selbst zu kommen, um so die innere Ruhe zu finden und dadurch sensibler und offener für die Botschaften der inneren Stimme und des Herzens zu werden. Eine wichtige Rolle spielt die Kräftigung des gesamten Beckenbodens zur Erhöhung der Sensibilität und Vorbeugung von Infektionen bzw. Linderung von Regel- oder Wechseljahrbeschwerden.
Alle Übungen fördern die Selbstheilungskräfte, negativer Emotionen werden in Lebenskraft und Steigerung des körpereigenen Energie umgewandelt. Die Lebenskraft Chi wird durch einfache Übungen und Meditationen, angeregt und vermehrt. Die Lebensenergie kreist durch die Energiebahnen (Meridianen) durch den Körper und fördert Gesundheit, Vitalität, Ausgeglichenheit und schöpferische und geistige Ausdruckskraft.

Qi Gong

Was ist Qi Gong?
Qi Gong bedeutet intensive Bemühung und lässt sich mit Arbeiten (Gong) mit der Lebensenergie (Qi) übersetzen. Die Wurzeln dieser sanften Bewegungen liegen in der Traditionellen Chinesischen Medizin und im Taoismus. Qi Gong ist ein Sammelbegriff für vielfältige Übungsmethoden, die in China entwickelt wurden und sich in unterschiedlicher Weise mit der Lebenskraft beschäftigen. Es sind ca. 10.000 Qi Gong - Stile dokumentiert. Dies hängt u.a. mit der Vielschichtigkeit der chinesischen Bevölkerung, den Klimazonen und der Größe des Landes zusammen. Das Eisenhemd Qi Gong ist eine alte Kung Fu Disziplin. Mit den sechs von Meister Mantak Chia überlieferten Eisenhemd Qi Gong Übungen erhalten Sie die Essenz von 49 Chi Kung Stellungen, die in erster Linie die Entwicklung von innerer Kraft, einen Schutz und eine neue Struktur für den gesamten Körper fördert.

Es ist einfache Übungen aus sanften Bewegungen, die sich durch ihre ganzheitlichen Wirkungsweisen auszeichnen.

So wirkt Qi Gong:

  • fördert und erhält Gesundheit und Wohlbefinden
  • beugt Krankheiten vor und stärkt Immunsystem und Selbstheilungskräfte
  • lindert Beschwerden, unterstützt Therapie und Rehabilitation
  • erweitert die Beweglichkeit
  • reguliert und harmonisiert Blut-, Lymph- und Energiefluss im Körper
  • wirkt regulierend auf das gesamte Nervensystem
  • fördert die Konzentrationsfähigkeit bei gleichzeitiger Entspannung
  • verbessert die Stimmungslage und beeinflusst mentale und emotionale Aktivitäten
  • fördert Sensibilität und Selbstwahrnehmung
More Articles

Unser Kurs- und Workshopangebot

Tai Chi, Qi Gong, Tao Yoga für Frauen, Tao Yoga des Heilens, Feng Shui, Coaching, Transformationstherapie nach R.Betz, Reiki & mehr. Kontaktieren Sie uns: Tel. 06034-905536 oder email: info@taovita.de

Back to Top